Flugradar 24: Live jedes Flug verfolgen

Fast jeder kennt den Ausdruck „Flugradar“, doch nicht alle wissen wobei es sich dabei genau handelt und wie das Radar eigentlich funktioniert. Durch das Flugradar wissen wir, wo sich ein Flugzeug gerade befindet und können somit sehr viele Informationen erhalten. Wir brauchen uns keine Sorgen zu machen, wenn wir die Flugzeuge noch auf dem Bildschirm wahrnehmen können.  Auf unserer Website können Sie durch der live Radar Flüge 24/7  gratis nachverfolgen, Sie benötigen nur einen PC, Smartphone oder Tablet

Flugradar – Wertvolle Informationen!

Noch vor gar nicht allzu langer Zeit, blickten wir den Maschinen am Himmel voller Sehnsucht und Erwartung hinterher. Die meisten Menschen konnten sie am Himmel zwar wahrnehmen, doch woher die Maschine kommt und wohin sie fliegt, das wussten die Wenigsten.

Wir alle kennen es aus unserer Kindheit oder Jugend. Wir sehen ein Flugzeug am Himmel und wünschen uns, wir würden selbst darin sitzen. Dann lassen wir unsere Fantasie spielen und stellen uns vor, wir würden in den warmen Süden fliegen oder die Tante auf Mallorca besuchen. Irgendwann verschwindet die Maschine dann als winziger Punkt in den Wolken und spätestens da ist es dann mit der Träumerei vorbei.

Doch was spätestens zu diesem Zeitpunkt für unser Auge unsichtbar geworden ist, ist für das Flugradar noch lange nicht verloren! Das Radar erkennt weiterhin Flugnummer, Höhe, Geschwindigkeit und die Destination. So kann es uns auf dem Boden, wertvolle Informationen liefern.

Heute auch für uns zugänglich!

Für eine sehr lange Zeit war das Flugradar etwas, über das meist nur Fluglotsen wirklich gut Bescheid wussten. Nur sie wussten wo sich das Flugzeug gerade genau aufhält und konnten auch mit anderen Daten versorgt werden. Dank dem Internet und der neuesten Technologie können nun auch wir von dem einzigartigen Radar profitieren. Dazu müssen wir praktisch nur online gehen und können unglaublich viel erfahren.

Den Beruf eines Fluglotsen müssen wir dafür heute nicht mehr ergreifen. Wenn wir den Standort der Maschine feststellen wollen, reicht heute die Flugnummer vollkommen aus. Die Sache ist heute also bequemer und einfacher als je zuvor. Mit nur einem Mausklick können wir Flüge weltweit dank dem Flugradar beobachten und mehr über ihre Strecke erfahren.

Beobachten kann man dabei einen bestimmten Flug, oder aber auch nach einem bestimmten Flug suchen. Das Radar gibt stets Auskunft und alle wichtigen Informationen, die man sich nur vorstellen kann.

Flugradar – die zahlreichen Vorteile einen Flug mit dem Radar zu verfolgen

So sehr uns das Fliegen und Flugzeuge selbst auch faszinieren, so sehr machen sie uns manchmal auch Angst. Wenn ein Mitglied aus der Familie, ein guter Freund oder auch ein Kollege früher mit dem Flugzeug unterwegs war, dann gab es eine gewisse Unsicherheit zwischen dem Start und der Landung. Wo sich das Flugzeug gerade befindet und ob alles in Ordnung ist, das konnte man nicht so einfach nachvollziehen.

Man wollte wissen, ob sich die Maschine bereits in der Nähe des Zielflughafens befindet oder ob es noch mitten über dem Ozean schwebt. Alles, was man tun konnte, war zu warten und zu hoffen. Vermutungen konnten angestellt werden, dies war dann jedoch schon alles. Was hätten man damals dafür gegeben, wenn mehr Information zur Verfügung gestanden hätten? Wie hätte man sich über eine beruhigende Nachricht gefreut und wie schön wäre es gewesen, rechtzeitig von einer Verspätung zu erfahren?

Zahlreiche Vorteile durch das Radar

Dank dem Flugradar hat sich die Sache jedoch entscheidend geändert, denn dieses bietet Informationen stets in Echtzeit und wir brauchen nichts mehr, als die Flugnummer, für die wir uns interessieren. Durch die Nummer können wir sofort nach dem entsprechenden Flug suchen und uns Informationen einholen. Die Nummer wird hierfür einfach in das entsprechende Feld eingegeben und die Suche kann beginnen. Bereits wenige Augenblicke später, wird einem dann die aktuelle Position der Maschine angezeigt. Dies geschieht auf einer praktischen, virtuellen Weltkarte.

Immer ein Auge auf die Familie haben

Wer also beruhigt schlafen will und einfach sichergehen will, dass es seinen Liebsten gut geht und man sich keine Sorgen um sie zu machen braucht, der sollte dem Radar eine Chance geben. Doch auch alle, die sich einfach so für Flugzeuge und das Fliegen interessieren, könnten von dem Flugradar profitieren. Viele Menschen geben an, dass sie die Sache einfach wahnsinnig spannend finden und suchen „aus Spaß“ nach einem bestimmten Flug. Warum auch nicht!

Flugradar – ein Gerät, das nicht mehr wegzudenken ist!

Man mag es gar nicht für möglich halten, wie viele Flugbewegungen es rund um einen Flughafen gibt! Was hier vor sich geht, können sich nur die Wenigsten vorstellen. Der moderne Luftverkehr ist heute sehr dicht und wird von Tag zu Tag dichter. Immer mehr Menschen wollen in den Genuss des Fliegens kommen.  immer mehr Menschen entscheiden sich täglich für einen Kur- oder Langstreckenflug.

Große Flughäfen wie beispielsweise London Heathrow, New York JFK oder der bekannte Paris CDG haben ein unglaublich hohes Aufkommen. Da läuft alles wie am Fließband. Nicht nur zahlreiche Menschen gehen jeden Tag ein und aus, sondern auch die Flugzeuge starten praktisch jede Sekunde.

Ordnung im Chaos

Für die meisten Menschen wirken diese Mega-Flughäfen wie ein einziges Chaos. Dennoch ist alles geregelt und läuft nach strengen Regeln ab. Das Radar darf auf einem Flughafen in keinem Fall fehlen. Es hilft dabei jedes einzelne Flugzeug zu orten und ist somit wesentlicher Bestandteil jedes Flughafens, mag er auch noch so klein oder groß sein!

Durch das Radar ist es uns möglich, die Sache durch die Augen eines Fluglotsen zu sehen. Auch online steht uns diese Möglichkeit heute zur Verfügung und bietet unglaubliche Einblicke in die Welt der Flughäfen und des Fliegens. Je nachdem wie das Zoom benutzt wird, gibt es zahlreiche Möglichkeiten, die nur darauf warten entdeckt zu werden.

Je näher man heranzoomt, desto besser können auch bestimmte Flüge erkannt und verfolgt werden. Man sieht zudem ob sich die Maschine gerade im An- oder Abflug befindet. Auch der genaue Aufenthaltsort der Maschine wird angezeigt. Wollten Sie immer schon wissen ob das Flugzeug gerade über einen Ozean oder eine Stadt fliegt? Auch das können Sie erfahren!

Auch der Flughafen selbst und die Umgebung kann durch das Radar wahrgenommen werden.

Flugradar – ein kleines Stück Geschichte!

Heinrich Hertz stellt im Jahre 1886 bei einem Experiment fest, dass Radiowellen von metallischen Gegenständen erstaunlicherweise reflektiert werden. Der deutsche Hochfrequenztechniker Christian Hülsmeyer führte im Jahre 1904 erste Versuche durch. Er stelle fest, dass elektrische Wellen, die von Metallflächen zurückgeworfen wurden, verwendet werden könnten, um weiter entfernte Objekte zu lokalisieren.

Das besondere Telemobiloskop, das zur Erkennung von Schiffen verwendet wurde, gilt heute noch als Vorläufer der heutigen Radarsysteme. wurde bereits 1904 zum Patent angemeldet. Was die Radartechnik alles kann und wie hoch ihr Nutzen ist, wurde zu Beginn jedoch leider nicht erkannt und die Erfindung geriet schnell wieder in Vergessenheit.

Als einer der „echten“ Erfinder des Radars gilt der schottische Physiker Sir Robert Alexander Watson-Watt. Er war es, der über die Reflexion von Radiowellen in der Meteorologie forschte. Im Jahr 1919 ließ er das Verfahren, das zur Ortung von unterschiedlichen Objekten mithilfe von Radiowellen (also das Radar) verwendet wurde, patentieren. Zur Ortung von Flugzeugen wurde das Radar übrigens erstmals 1935 eingesetzt.

Das Radar hat also zweifelsohne eine längere Entwicklung hinter sich, bis es den Stellenwert von heute erreichen konnte und das wir heute in keinen Fall mehr missen wollen!

Flugradar – wie funktioniert es?

Was ein Flugradar ist, das wissen wir nun, doch wie genau funktioniert es eigentlich? Das elektronische Prinzip von einem Radar arbeitet ähnlich wie das Echo einer Schallwelle, das wir in der Akustik beobachten können. Der Abstand zwischen dem Ursprungsort und dem Hindernis lässt sich mit der Ausbreitungsgeschwindigkeit messen, wenn zu Beginn der Aussendung eine Zeitmessung erfolgte.

Eine sichere zivile Luftfahrt wäre ohne ein Radar einfach kaum denkbar. Das Radar überwacht auf gekonnte Art und Weise die Positionen der einzelnen Flugzeuge. Somit sorgt es am Flughafen für ein sicheres Abheben und Landen der Maschinen ohne Probleme. Man sorgt also dafür, dass es zu keinem Chaos kommt und das nur durch ein einziges Gerät!

Wie genau geht das?

Ein Radar sendet eine kurze Zeit wiederholt gebündelte Radiowellen aus. Die Radiowellen können von anderen Objekten, die sich in der Nähe befinden, reflektiert werden. Diese Objekte sind in der Regel beispielsweise andere Flugzeuge. Es handelt sich dabei also um ein System, das ein Signal aussendet und dann auf ein „Echo“ wartet. Dieses Echo wird von einem Detektor aufgenommen. Die Radiowellen selbst bewegen sich mit Lichtgeschwindigkeit. Wodurch sich der Abstand des Objekts seit dem letzten Signal ausrechnen lässt.

Durch das System lässt sich sogar feststellen, ob sich die Maschine gerade nähert oder aber entfernt. Vergleichen können wir das mit der Sirene eines Polizeiwagens. Der Ton klingt durch die höhere Frequenz und die kleinere Wellenlänge heller, wenn er sich näher und schlägt beim Vorbeifahren sofort in einen tieferen Klang um. Dies hängt damit zusammen, dass sich die Schallwellen durch die Bewegung strecken oder stauchen. Für unsere Ohren bedeutet dies: ein anderer Klang!

Flugradar – Zusammenfassung

Ein Leben ohne Radar wäre für den Flugverkehr heute nicht mehr möglich. Mithilfe des Radars sehen wir nicht nur wo sich das Flugzeug gerade befindet, sondern auch in welcher Höhe es sich gerade aufhält und welche Richtung es nimmt. Das Radar hilft uns dabei den Flug verfolgen zu können und mehr Informationen zu erhalten.

Noch nie zuvor war es so einfach einen Flug zu verfolgen. Dies bietet unglaublich viele Vorteile für uns, denn mithilfe dieser Möglichkeit können wir jederzeit genau wissen, wo sich unsere Familie, Freunde oder Bekannte gerade aufhalten. Haben Sie bereits den Ozean überquert oder befinden Sie sich noch darüber? Sind sie bereits im Landeflug oder müssen wir mit einer Verspätung rechnen?

All diese Dinge können wir heute dank dem Radar einfach und schnell erfahren. Dank dem Internet brauchen wir dazu auch keine Ausbildung zum Fluglotsen mehr absolvieren. Sondern können uns mit wenigen Mausklicks einfach unsere gewünschten Informationen holen. Einen Flug online verfolgen zu können ist heute mehr als einfach. Jeder hat heute die Möglichkeit dazu und benötigt dafür nur wenige Sekunden. Alles was Sie hierfür brauchen ist die Flugnummer. Nach kürzester Zeit erhalten Sie so alles, was Sie wissen müssen, um Ihre Familie rechtzeitig vom Flughafen abzuholen und beruhigt schlafen zu können!


blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnisblogsonne.de - Dein Blog-Verzeichnis
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste